Bundesliga | 30.09.2013

Schlägerei auf dem Rastplatz

Vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV (2:2) haben sich Anhänger der beiden Fußball-Klubs eine wilde Schlägerei geliefert.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Pixathlon/

Hamburg - Vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV (2:2) haben sich Anhänger der beiden Fußball-Klubs eine wilde Schlägerei geliefert. Die Auseinandersetzung entwickelte sich offenbar, nachdem HSV-Fans auf dem Rasthof "Taunusblick" an der A 5 Halt machten und dort auf die Frankfurter stießen. Die Hooligans prügelten sich sogar auf der Autobahn, wie die Polizei mitteilte. Zudem wurde mit Blumenkübeln geschmissen.

Die Polizei traf erst nach der Schlägerei auf dem Rasthof ein, konnte anschließend aber zwei Busse und mehrere Kleinbusse mit HSV-Fans stoppen. Nach 127 Identitätsfeststellung wurden die Anhänger mit Polizeieskorte zurück nach Hamburg geschickt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden