Bundesliga | 03.07.2013

Sammer: "Mario verhält sich absolut korrekt"

Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat noch einmal die gute Einstellung des wechselwilligen Torjägers Mario Gomez hervorgehoben.

München - Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat noch einmal die gute Einstellung des wechselwilligen Torjägers Mario Gomez hervorgehoben. "Ich möchte betonen, dass sich Mario absolut korrekt verhält und ordentlich trainiert. Es gibt vonseiten des FC Bayern keinerlei Ansatzpunkt zu Kritik", sagte Sammer am Mittwoch dem SID, nachdem Berichte aufgekommen waren, der 27-Jährige würde das Training beim Triple-Gewinner lustlos absolvieren.

Da es mit dem AC Florenz, der den Stürmer unbedingt verpflichten will, immer noch keine Einigung über die Ablöse gibt, wird Gomez wie bereits angekündigt am Donnerstag mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister ins Trainingslager an den Gardasee reisen. "Das ist der Stand. Mario ist weiterhin Spieler des FC Bayern. Deshalb ist doch klar, dass er dabei ist. Das ist normale Professionalität", sagte Sammer.

Der Vertrag des Nationalspielers beim FC Bayern läuft noch bis 2016. Wann der Wechsel über die Bühne geht, ist nicht absehbar. Zum Zeitpunkt könne er "nichts sagen", erklärte Sammer, "unser Standpunkt ist bekannt". Derzeit stagnieren die Verhandlungen.

Angeblich bietet Florenz bisher 18 Millionen Euro, die Münchner wollen aber mindestens 20 Millionen erzielen. Gomez soll sich mit dem italienischen Serie-A-Klub bereits auf einen Vierjahresvertrag geeinigt haben. "Mario sieht seine Zukunft in Italien. Wir gehen davon aus, dass zeitnah eine Entscheidung fällt", hatte sein Berater Uli Ferber gesagt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden