Nationalmannschaft

Sam schließt WM-Teilnahme 2014 mit Nigeria aus

Sidney Sam hat eine WM-Teilnahme 2014 mit Nigeria praktisch ausgeschlossen. SID-IMAGES/AFP/GUENTER SCHIFFMANN

Miami - Sidney Sam hat eine WM-Teilnahme 2014 mit Nigeria praktisch ausgeschlossen. "2014 ist noch weit weg. Aber für mich zählt nur Deutschland. Über Nigeria brauchen wir gar nicht zu reden", sagte der Offensivspieler von Bayer Leverkusen dem SID. Der in Kiel geborene Sohn eines Nigerianers und einer Deutschen gehört bei der derzeitigen US-Reise erstmals zum Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, könnte aber auch im Falle eines Einsatzes danach noch den Verband wechseln, weil es sich um keine Pflichtspiele handelt.

Doch obwohl die Konkurrenz auf seiner Position auf der offensiven Außenbahn übermächtig erscheint, will sich Sam das Hintertürchen Nigeria nicht offenhalten. "Mit Nigeria habe ich mich nicht ernsthaft beschäftigt. Ich weiß nicht, wer das in die Welt gesetzt hat", sagte der 25-Jährige, der sich im November allerdings selbst noch "sehr interessiert" gezeigt hatte.

Nun will sich Sam aber unbedingt im DFB-Team beweisen. "Ich wollte immer für Deutschland spielen, und der Trainer hatte mich auch immer auf dem Zettel", äußerte er: "Leider war ich oft verletzt. Nun bin ich mal dabei und habe die Chance, meine Stärken unter Beweis zu stellen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!