Bundesliga | 07.08.2013

Sahin fordert bessere Vermarktung der Bundesliga

Nuri Sahin vom deutschen Vize-Meister Borussia Dortmund wünscht sich eine bessere Auslandsvermarktung der Fußball-Bundesliga.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Firo/

Köln - Nuri Sahin vom deutschen Vize-Meister Borussia Dortmund wünscht sich eine bessere Auslandsvermarktung der Fußball-Bundesliga. "Das Interesse, das weltweit für die englische Liga herrscht, lässt sie in der Öffentlichkeit immer noch vorne liegen. Da hat die Bundesliga schon Nachholbedarf. Sie müsste in Übersee mehr für ihre Vermarktung tun", sagte der türkische Nationalspieler in einem Interview in der Sport Bild.

Die Premier League bleibe in Asien, in Japan, in China vorn - da schaue man sie sogar noch intensiver als in England selbst, erklärte der 24-Jährige. "Bei besserer Vermarktung kann die Bundesliga aber die englische Liga irgendwann überholen. In Spanien leidet die Liga, weil Real Madrid und der FC Barcelona so viel Macht haben. Da sind die beiden ersten Plätze immer vergeben", sagte Sahin, der über die Stationen Real Madrid und FC Liverpool in der letzten Winterpause zum BVB zurückgekehrt war.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden