International | 21.04.2013

Russland: Kuranyi rettet Dinamo einen Punkt

Ein später Treffer Kevin Kuranyis hat Dinamo Moskau in der russischen Liga einen Punkt gerettet. Der Stürmer traf beim 3:3 (1:1) im Spiel bei Anschi Machatschkala zum Endstand.

Köln - Ein später Treffer des ehemaligen Nationalspielers Kevin Kuranyi hat Dinamo Moskau in der russischen Fußball-Liga einen Punkt gerettet. Der Stürmer traf beim 3:3 (1:1) im Spiel bei Anschi Machatschkala mit einem Kopfball in der 88. Minute zum Endstand.

Zuvor hatte der Ecuadorianer Christian Noboa Dinamo in Führung gebracht (36.), ehe Mbark Bousouffa (40.), Yuri Schirkow (51.) und Superstar Samuel Eto'o (67.) das Spiel drehten. Alan Gatagow (73.) und Kuranyi sicherten dem Hauptstadt-Klub das Remis, Anschis Bousouffa sah kurz nach der Pause die Gelb-Rote Karte. Dinamo hat als Sechster weiter einen Punkt Rückstand auf den Stadtrivalen Spartak Moskau, der den letzten Europa-League-Rang belegt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden