WM

Rummenigge begrüßt FIFA-Entscheidung zu Katar

Karl-Heinz Rummenigge hat als Chef der Europäischen Klub-Vereinigung ECA den FIFA-Beschluss gelobt, die Entscheidung über eine Verlegung der Weltmeisterschaft 2022 zu vertagen. SID-IMAGES/Firo/

Köln - Karl-Heinz Rummenigge hat als Chef der Europäischen Klub-Vereinigung ECA den FIFA-Beschluss gelobt, die Entscheidung über eine Verlegung der Weltmeisterschaft 2022 zu vertagen. "Ich begrüße die Entscheidung durch die FIFA und Sepp Blatter, sich Zeit zu nehmen, um Gespräche mit allen Betroffenen über das Datum der WM in Katar zu führen", sagte der Vorstandsvorsitzende von Bayern München. Rummenigge steht seit 2008 an der Spitze der Interessenvertretung von 214 europäischen Klubs aus 53 Ländern.

Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA hatte am Freitag in Zürich die Verlegung der WM aus der brütenden Sommerhitze im Wüstenstaat Katar vorerst auf Eis gelegt. "Das Exko hat entschieden, einen Konsultationsprozess für einen WM-Termin 2022 zu starten", sagte Blatter: "Vor der WM 2014 in Brasilien wird es keine Entscheidung geben."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!