WM | 15.10.2013

Rooney führt England zur WM

England hat sich das Ticket für die WM in Brasilien nicht mehr aus der Hand nehmen lassen und durch ein 2:0 (1:0) gegen Polen Platz eins in der Qualifikationsgruppe H behauptet.

London - Ex-Weltmeister England hat sich das Ticket für die WM in Brasilien nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Die Three Lions, Titelträger 1966, behaupteten durch ein 2:0 (1:0) gegen Polen den ersten Rang in der Qualifikationsgruppe H. Die Kicker aus dem Fußball-Mutterland sind damit zum 14. Mal bei einer WM-Endrunde dabei und zum fünften Mal in Folge.

In die Play-offs muss die Ukraine. Der Co-Gastgeber der EM 2012 blieb trotz eines 8:0 (3:0) in San Marino Tabellenzweiter. Am 15. und 19. November spielen die acht besten Gruppenzweiten die letzten vier europäischen WM-Tickets aus.

Wayne Rooney erlöste die Engländer im Wembey-Stadion mit seinem Kopfballtor in der 41. Minute. Der Stürmerstar des Rekordmeisters Manchester United verwertete eine Flanke des Linksverteidigers Leighton Baines. Die letzten Zweifel beseitigte Steven Gerrard (88.).

In San Marino trafen Jewgeni Selesnew (13. und 19.), Marko Devic (15./51./58.), Andrej Jarmolenko (55.), Roman Besus (66.) und Witali Mandsjuk (90.) für die Ukrainer, die mit 21 Punkten einen Zähler hinter Rooney und Co. blieben.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden