Bundesliga

Ribéry: Bayern dank Guardiola noch unberechenbarer

Für Franck Ribéry ist der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München unter dem neuen Trainer Pep Guardiola noch variabler geworden. SID-IMAGES/Pixathlon/

München - Für Franck Ribéry ist der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München unter dem neuen Trainer Pep Guardiola noch variabler geworden. "Wir haben in der vergangenen Saison alles gewonnen, und würden wir nichts ändern, würden sich unsere Gegner besser auf uns einstellen. Mit dem neuen System sind wir unberechenbarer denn je", sagte der Starspieler des Triple-Gewinners im Interview mit bundesliga.de.

Dass der FC Bayern unter dem katalanischen Star-Coach vor dem Saisonstart noch an der Feinabstimmung arbeiten muss, beunruhigt den französischen Nationalspieler nicht: "Wir brauchen noch ein bisschen Zeit, um die richtige Balance zu finden, aber ich bin guter Dinge, dass wir es schnell schaffen werden."

Nachdem der 30-Jährige Ende Juni seinen Vertrag bei den Bayern bis 2017 verlängert hat, kann er sich ein Karriereende in München vorstellen. "Wenn es weiterhin für mich so läuft wie in den vergangenen drei Jahren, dann spricht sicherlich nichts dagegen. Hier fühle ich mich pudelwohl, und meiner Familie geht es ähnlich. Ich spiele in einer sehr starken Mannschaft, die Fans lieben mich. Was will man mehr?", sagte Ribéry.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!