Spanien | 18.05.2013

Real verliert Pokalfinale gegen Atletico

Real Madrid hat das spanische Pokalfinale verloren und bleibt damit ohne Titel. Im Endspiel um die Copa del Rey unterlag das Team Atletico Madrid nach Verlängerung 1:2 (1:1, 1:1).

Madrid - Rekordmeister Real Madrid hat das spanische Pokalfinale verloren und bleibt damit in dieser Saison ohne Titel. Im Endspiel um die Copa del Rey unterlag das Team des wohl scheidenden Trainers José Mourinho mit den Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira dem Stadtrivalen Atletico Madrid nach Verlängerung 1:2 (1:1, 1:1). Die Rojiblancos feierten in Reals Stadion Santiago Bernabeu ihren insgesamt zehnten Pokalerfolg. Es war zudem der erste Sieg Atleticos gegen die Königlichen seit 14 Jahren.

Die Führung durch Cristiano Ronaldo (14.) glich Diego Costa aus (35.), ehe der Brasilianer Miranda zum Sieg traf (98.). Der ehemalige Weltfußballer Ronaldo sah in der 115. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Beide Teams hatten sich in einer zerfahrenen Anfangsphase bemüht, Struktur ins Spiel zu bringen. Nach einer Ecke von Özil köpfte Ronaldo Real in Führung. Zwanzig Minuten später spielte der Kolumbianer Radamel Falcao zwei Gegenspieler aus und bediente Costa, der aus zehn Metern einschob. "Real ist favorisiert, aber das stört uns nicht", hatte der Kolumbianische Starstürmer vor der Partie gesagt.

Im zweiten Durchgang gab es Chancen auf beiden Seiten. Özils Ball wurde auf der Linie geklärt (61.), Ronaldo traf mit einem Freistoß nur den Pfosten (68.). Atletico hatte wiederholt gute Kontergelegenheiten. Danach merkte man beiden Teams das kraftraubende Spiel und die lange Saison immer mehr an.

In der Verlängerung hatte Costa die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Reals Torwart Diego Lopez (95.). Besser machte es dann Teamkollege Miranda, der eine Flanke von Koke per Kopf verwertete. In der 109. Minute vergab Özil eine hundertprozentige Torchance zum Ausgleich. Ronaldo sah "Rot", nachdem er Atleticos Gabi im Fallen einen Tritt verpasst hatte. In der Nachspielzeit sah Gabi wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden