3. Liga

RB Leipzig meldet sich im Titelkampf zurück

"So sehen Sieger aus", skandierten die Spieler von RB Leipzig nach ihrem 2:0 (0:0)-Sieg gegen Tabellenführer 1. FC Heidenheim in der 3. Fußball-Liga auf dem Rasen lautstark. SID-IMAGES/Firo/

Köln - "So sehen Sieger aus", skandierten die Spieler von RB Leipzig nach ihrem Coup in der 3. Fußball-Liga auf dem Rasen lautstark. Der Aufsteiger gewann beim Tabellenführer 1. FC Heidenheim verdient mi 2:0 (0:0) und hat sich im Titelrennen damit wieder zurückgemeldet. "Wir haben richtig gut Fußball gespielt, Heidenheim ist mit zunehmender Spielzeit damit nicht klar gekommen", sagte RB-Trainer Alexander Zorniger im MDR.

Der Führung bei Leipzigs sechstem Saisonsieg durch Daniel Frahn ging ein Abspielfehler der Heidenheimer Abwehr voraus (62.). Dominik Kaiser besorgte den Endstand (78.) nach einer Vorlage des starken Frahn. Zwei Minuten später wurde RB-Verteidiger Christian Müller vom Platz gestellt (80.). "Es soll eine Tätlichkeit gewesen sein, ich habe das so nicht wahrgenommen", sagte Müller kopfschüttelnd.

Der Torjäger vom Dienst, Frahn, sieht sein Team indes auf einem guten Weg. "Wir müssen die Eier, die wir in Hose haben, einfach zeigen, dann ist eine solche Leistung auch möglich", konstatierte der siebenfache Saisontorschütze. Sein Treffer wirkte wie eine Befreiung für RB, fortan wurden die Aktionen sicherer. Fünf Punkte beträgt noch der Rückstand der Sachsen auf die Heidenheimer, allerdings belegt das Team schon Platz drei. Heidenheim kassierte die Schlappe daheim eine Woche nach dem Remis in Burghausen (2:2).

Neuer Tabellenzweiter ist Darmstadt 98 (22). Die Südhessen gewannen 1:0 (1:0) gegen die Stuttgarter Kickers und verdrängten den SV Wehen Wiesbaden, der nach einer 0:1 (0:0)-Niederlage beim VfL Osnabrück sogar auf den fünften Platz abrutschte (21). Osnabrück kletterte auf Rang vier (21).

Rot-Weiß Erfurt musste nach einer Führung bei der SpVgg Unterhaching noch eine 1:2 (1:1)-Niederlage hinnehmen und stürzte vom Relegationsrang auf Platz sechs ab (20). Haching verschaffte sich nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg etwas Luft und sprang auf Rang sieben (19).

Der SV Elversberg gelang mit dem 1:0 (0:0) gegen Zweitliga-Zwangsabsteiger MSV Duisburg der dritte Sieg in Folge und nun 18 Punkten der Sprung auf Tabellenplatz neun. Der MSV liegt direkt dahinter (17).

Der Hallesche FC unterlag nach zuletzt zwei Siegen in Folge bei Borussia Dortmund II mit 0:4 (0:1) und rutschte auf Platz 13 (16). Der BVB-Nachwuchs ist Elfter (17). Jahn Regensburg kam gegen Schlusslicht Wacker Burghausen nur zu einem 1:1 (0:0), konnte sich als 16. aber nicht verbessern (13). Burghausen bleibt mit sechs Punkten Letzter.

Bereits am Freitag hatten sich der Tabellen-14. Hansa Rostock (15) und der Vorletzte 1. FC Saarbrücken (7) torlos getrennt. Holstein Kiel (16) rutschte nach dem 1:1 (0:1) beim VfB Stuttgart II (18) auf Platz zwölf. Der VfB ist Achter.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!