Bundesliga

Rauball steht für weitere Amtszeit zur Verfügung

Reinhard Rauball wird für eine weitere dreijährige Amtszeit als Präsident des Ligaverbandes kandidieren. Das erklärte der Präsident von Borussia Dortmund am Montag. SID-IMAGES/AFP/JOHANNES EISELE

Frankfurt - Reinhard Rauball wird am 7. August für eine weitere dreijährige Amtszeit als Präsident des Ligaverbandes kandidieren. Das erklärte der Präsident des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Montag im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung von Ligavorstand und DFL-Aufsichtsrat. "Die Arbeit mit meinen Kollegen im Ligavorstand und im DFL-Aufsichtsrat hat mir in den vergangenen Jahren große Freude bereitet", sagte der promovierte Jurist, der seit 2007 an der Spitze des Ligaverbandes steht.

Rauball hofft dabei auf eine Fortsetzung der Arbeit der vergangenen Jahre. "Gemeinsam mit den Klubs und dem Management der DFL konnten bei schwierigen Themen wie dem neuen Fernsehvertrag, der Sicherheitsdiskussion oder dem Erhalt der 50+1-Regel Lösungen im Sinne des Fußball gefunden und die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt werden", so Rauball.

Die Neu-Wahlen finden am 7. August dieses Jahres im Rahmen der Generalversammlung des Ligaverbandes in Berlin statt. Neben der Wahl des Präsidenten, der gemäß Satzung automatisch in Personalunion DFL-Aufsichtsratsvorsitzender ist, wird dabei über die weitere Zusammensetzung des Ligavorstandes und des Aufsichtsrates der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH entschieden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!