Doping | 25.07.2013

Positive Dopingprobe bei Jamaikas Fußballern

Nach den spektakulären Fällen in der Leichtathletik hat auch der jamaikanische Fußball ein Dopingproblem.

Kingston - Nach den spektakulären Fällen in der Leichtathletik hat auch der jamaikanische Fußball ein Dopingproblem. Wie der nationale Verband JFF auf seiner Internetseite mit Bezug auf den Weltverband FIFA bekannt gab, hat es bei einem Spieler nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Honduras am 11. Juni einen positiven Befund gegeben. Die Identität des Spielers blieb zunächst unbekannt, der Verband will weitere Schritte der FIFA abwarten. Jamaika wird seit Mitte Juli vom deutschen Trainer Winfried Schäfer betreut.

Die ersten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten: Einen Tag nach Bekanntwerden der positiven Probe erklärten sowohl der Technische Direktor des Verbandes, Alfredo Montesso, als auch U20-Nationaltrainer Luciano Gama ihren Rücktritt.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden