EM

Portugal "mit der größten Motivation der Welt"

Portugal hat den ersten Titel seiner Fußball-Geschichte fest im Visier. Daran ließ auch Trainer Paulo Bento vor dem EM-Halbfinale gegen den Titelverteidiger Spanien keinen Zweifel. SID-IMAGES/AFP/FRANCISCO LEONG

Donezk - Portugal hat den ersten Titel seiner Fußball-Geschichte fest im Visier. Daran ließ auch Trainer Paulo Bento vor dem EM-Halbfinale am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) in Donezk gegen den Titelverteidiger und Weltmeister Spanien keinen Zweifel. "Wir gehen mit der größten Motivation der Welt in das Spiel, weil wir für unser Land etwas Großes schaffen können", sagte der 43-Jährige bei der Pressekonferenz am Mittwoch.

Von einem "großen Traum" sprach auch Hugo Almeida. Der ehemalige Bundesliga-Profi von Werder Bremen wird den verletzten Helder Postiga im Angriff ersetzen. "Ich freue mich, in der Anfangself zu stehen, und ich werde dafür arbeiten, dass wir ein möglicherweise wichtiges Tor gegen Spanien erzielen", sagte Almeida.

Nach dem ersten Spiel gegen Deutschland (0:1) sei seine Mannschaft viel kritisiert worden in der Heimat. Aber es sei die Kritik zur rechten Zeit gewesen, denn man habe sich danach kontinuierlich steigern können. "Es ist wichtig, dass die Menschen in Portugal wieder an uns glauben können", ergänzte Bento.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!