International | 18.11.2013

Portugal: Drittliga-Spieler auf Platz gestorben

Der Tod eines jungen Drittliga-Spielers hat im portugiesischen Fußball tiefe Bestürzung ausgelöst. Alexandre Marques brach sieben Minuten nach dem Anpfiff leblos zusammen.
Text: SID Bild: SID-IMAGES//

Lissabon - Der Tod eines jungen Drittliga-Spielers hat im portugiesischen Fußball tiefe Bestürzung ausgelöst. Alexandre Marques brach nach einem Bericht der Zeitung A Bola während des Punktspiels seines Klubs GD Tourizenze gegen CD Carapinheirense sieben Minuten nach dem Anpfiff leblos zusammen.

Versuche zur Wiederbelebung des 20-Jährigen, der erstmals zur Startformationen seines Klubs gehört hatte, blieben ohne Erfolg. Als Ursache diagnostizierten die Ärzte später einen plötzlichen Herztod. Informationen über medizinische Probleme des Talentes, der früher in der Jugend von Serienmeister FC Porto spielte, lagen bis Montag nicht vor.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden