International

Polizei ermittelt gegen Stoitschkow

Dem bulgarischen Fußball-Idol Christo Stoitschkow droht Ärger mit der Polizei in Chicago. SID-IMAGES/AFP/DIMITAR DILKOFF

Chicago - Dem bulgarischen Fußball-Idol Christo Stoitschkow droht Ärger mit der Polizei in Chicago. Nach Angaben bulgarischer Medien steht der 46-Jährige im Verdacht, in der US-amerikanischen Stadt einen Journalisten angegriffen haben. Ein Polizist habe eine entsprechende Anzeige bestätigt.

Stoitschkow, der als bester bulgarischer Fußballer der Geschichte gilt, führte 1994 die Nationalmannschaft ins Halbfinale der WM in den USA. Im Viertelfinale bezwangen die Bulgaren Deutschland mit 2:1, Stoitschkow erzielte damals den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Mit sechs Toren wurde er WM-Torschützenkönig, im gleichen Jahr gewann er die Auszeichnung Europas Fußballer des Jahres. Derzeit trainiert Stoitschkow den bulgarischen Erstligisten Litex Lowetsch.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!