EM | 12.06.2012

Paris St. Germain pokert mit um Luka Modric

Der französische Vize-Meister Paris St. Germain ist offenbar in den Transferpoker um den kroatischen Fußball-Nationalspieler Luka Modric vom Tottenham Hotspur eingestiegen.

London - Der französische Vize-Meister Paris St. Germain ist offenbar in den Transferpoker um den kroatischen Fußball-Nationalspieler Luka Modric vom Premier-League-Klub Tottenham Hotspur eingestiegen. Laut eines Berichts der Zeitung Daily Mirror bieten die Franzosen 37 Millionen Euro Ablöse für den 26 Jahre alten Spielmacher, der bis 2016 beim Londoner Verein unter Vertrag steht.

Für Modric, der beim 3:1 der Kroaten in ihrem ersten EM-Spiel am Sonntag gegen Irland eine starke Leistung zeigte, liegt angeblich auch ein Angebot des englischen Rekordmeisters Manchester United in gleicher Höhe vor. Zuletzt gab es bereits Gerüchte über ein Interesse des Champions-League-Siegers FC Chelsea. Modric wird auch mit dem englischen Meister Manchester City und dem spanischen Rekord-Titelträger Real Madrid in Verbindung gebracht.

"Das belastet mich nicht. Ich komme damit klar. Ich bin hier bei der EM, darauf konzentriere ich mich. Nur das zählt", kommentierte Modric, der sich derzeit mit seiner Landesauswahl im Quartier in Warka bei Warschau auf das zweite EM-Gruppenspiel am Donnerstag in Posen gegen den viermaligen Weltmeister Italien (18.00/ARD) vorbereitet, die Transfergerüchte.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden