Spanien

Offiziell: La Coruna kämpft gegen den Konkurs

Der spanische Traditionsklub Deportivo La Coruna hat existenzbedrohende finanzielle Probleme eingeräumt. Das bestätigte Präsident Cesar Lendoiro während einer Pressekonferenz. SID-IMAGES/AFP/MIGUEL RIOPA

La Coruna - Der spanische Traditionsklub Deportivo La Coruna hat existenzbedrohende finanzielle Probleme eingeräumt. Das bestätigte Präsident Cesar Lendoiro während einer Pressekonferenz: "Wir versuchen, uns in den kommenden vier Monaten mit den Gläubigern zu einigen. Wenn wir diese schwere Aufgabe nicht erfüllen, melden wir Konkurs an." Das spanische Finanzamt pfändet derzeit alle Einnahmen des Erstligisten, einschließlich TV- und Sponsoring-Geldern.

Den Meister von 2000, als Aufsteiger derzeit 16. in der Primera Division, drücken nach eigenen Angaben Schulden in Höhe von 34 Millionen Euro. Andere Quellen beziffern das Minus beim Ex-Klub des ehemaligen niederländischen Bayern-Torjägers Roy Makaay auf über 90 Millionen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!