Spanien | 18.02.2013

Özil verhilft Real zum Sieg bei Mourinho-Jubiläum

Mesut Özil hat dem spanischen Meister Real Madrid mit zwei Vorlagen zum Sieg im kleinen Derby verholfen und seinem Trainer José Mourinho ein erfreuliches Jubiläum beschert.

Köln - Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat dem spanischen Meister Real Madrid zum Sieg im kleinen Derby verholfen und seinem Trainer José Mourinho ein erfreuliches Jubiläum beschert. Beim 2:0 (2:0)-Sieg am 24. Spieltag gegen Rayo Vallecano bereitete Özil die Treffer von Nachwuchsstürmer Alvaro Morata (3.) und Sergio Ramos (12.) vor. Mourinho durfte damit im 100. Liga-Spiel als Real-Trainer den 76. Sieg feiern. Die Königlichen mussten bereits ab der 18. Minute in Unterzahl spielen, nachdem Ramos die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Özil wurde in der 67. Minute ausgewechselt, Nationalspieler Sami Khedira kam über 90 Minuten zum Einsatz. Real bleibt nach dem Sieg Dritter der Primera División. "Das war verdammt schade, es hat so gut angefangen. Ich habe die Szene, die zum Platzverweis geführt hat, nicht genau gesehen, deshalb ist es besser zu schweigen", sagte Real-Direktor Emilio Butragueno.

Der Rückstand auf Platz zwei beträgt jedoch weiterhin vier Punkte, da sich auch Stadtrivale Atlético keine Blöße gab. Bei Aufsteiger Real Valladolid gewannen die Madrilenen mit 3:0 (1:0) und liegen ihrerseits zwölf Punkte hinter dem souveränen Tabellenführer FC Barcelona. Der FC Valencia festigte durch einen 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den Vorletzten Real Mallorca seinen fünften Platz.

Bereits am Samstag hatte Weltfußballer Lionel Messi Barca zum 2:1 (0:1)-Sieg beim FC Granada geschossen und war damit in neue Dimensionen vorgestoßen. Der argentinische Superstar erzielte einen Doppelpack und dabei mit dem 1:1 seinen 300. Treffer im Dress der Katalanen. Zugleich traf der 25-Jährige im 14. Ligaspiel in Folge und baute seinen Rekord weiter aus.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden