Spanien | 05.06.2013

Özil: Cristiano Ronaldo muss Weltfußballer werden

Nationalspieler Mesut Özil von Real Madrid hat sich für seinen Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo als neuen Weltfußballer stark gemacht.

Madrid - Nationalspieler Mesut Özil von Real Madrid hat sich für seinen Mannschaftskollegen Cristiano Ronaldo als neuen Weltfußballer stark gemacht. "Er ist enorm wichtig für die Mannschaft, trifft außerdem in beinahe jedem Spiel. Egal in welchem Wettbewerb", sagte der 24-Jährige der Zeitung Die Welt. Es könne nur eine Entscheidung geben.

Für seine Dortmunder und Münchner Mitspieler aus der DFB-Auswahl täte es ihm zwar leid, aber es gebe ja auch noch den Titel "Europas Fußballer des Jahres". Özil sehe bei Ronaldo "jeden Tag im Training, was er tut, wie er arbeitet. Cristiano ist der Beste." Der Portugiese war 2008 bereits Weltfußballer, unterlag bei den letzten vier Wahlen allerdings immer Lionel Messi.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden