2.Bundesliga

In nur 73 Sekunden: Rau trifft vorne und hinten

Erst ein Tor, dann ein Eigentor - und das in 73 Sekunden: Dominic Rau vom Fußball-Zweitligisten Erzgebirge Aue ist am Samstag dieses seltene Kunststück "gelungen". SID-IMAGES/Pixathlon/

Aue - Erst ein Tor, dann ein Eigentor - und das in 73 Sekunden: Dominic Rau vom Fußball-Zweitligisten Erzgebirge Aue ist am Samstag dieses seltene Kunststück "gelungen". In der 47. Minute des Spiels gegen die SpVgg Greuther Fürth brachte der Innenverteidiger seine Mannschaft zunächst per Kopf auf 2:3 heran. Er hatte kaum fertig gejubelt, da kam eine Hereingabe von der rechten Seite in den Auer Strafraum - und Rau lenkte den Ball bei seinem Klärungsversuch ins eigene Tor.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!