International

Neuer Papst ist ein Fußball-Fan

Buenos Aires - Die Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum neuen Papst hat in Argentinien auch die Fußball-Fans begeistert. "Maradona, Messi... und jetzt Jorge Mario Bergoglio", titelte die Sportzeitung Olé am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe. Franziskus I.

SID-IMAGES/AFP/DANIEL GARCIA

Buenos Aires - Die Wahl von Jorge Mario Bergoglio zum neuen Papst hat in Argentinien auch die Fußball-Fans begeistert. "Maradona, Messi... und jetzt Jorge Mario Bergoglio", titelte die Sportzeitung Olé am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe. Franziskus I. gilt in seiner Heimat als großer Anhänger des zehnmaligen Meisters San Lorenzo. Die Zeitung El Grafico nannte ihn am Mittwoch gar einen "fanatico" und zeigte ein Foto des Erzbischofs von Buenos Aires mit San-Lorenzo-Wimpel in der Hand.

Zum 100. Geburtstag des Klubs im Jahr 2008 hatte Bergoglio, der häufig bei Spielen des Vereins im Stadion war, die Ehrenmitgliedschaft erhalten. Sein Vater spielte zudem für die Basketball-Abteilung von San Lorenzo.

Olé überschrieb ein Foto des Papstes auf dem Balkon des Petersdoms, auf dem er dem Publikum zuwinkt, in Anspielung auf Maradonas legendäres Handspiel im WM-Viertelfinale 1986 gegen England mit der Überschrift "Le Mano de Dios" - Die Hand Gottes.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!