International

Neapel verliert, ManUnited nur Remis

Ein Sieg, zwei Unentschieden, eine Niederlage - so lautet die Bilanz von vier deutschen Champions-League-Gegnern in den Generalproben vor den Duellen am Dienstag und Mittwoch. SID-IMAGES/AFP/ADRIAN DENNIS

Köln - Ein Sieg, zwei Unentschieden, eine Niederlage - so lautet die Bilanz von vier deutschen Champions-League-Gegnern in den Generalproben vor den Duellen am Dienstag und Mittwoch. Der zweimalige italienische Fußball-Meister SSC Neapel kassierte am 13. Spieltag der Serie A vor dem Duell am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei Borussia Dortmund gegen den FC Parma eine 0:1 (0:0)-Pleite. Parmas Ex-Nationalstürmer Antonio Cassano (82.) machte mit seinem fünften Saisontor die zweite Pleite für Neapel in Folge perfekt. Zudem fällt der slowakische Mittelfeldspieler Marek Hamsik bei Neapel aus. Der Offensivspieler erhielt in Parma einen Schlag auf den linken Fuß.

Vor dem wichtigen Spiel bei Bundesligist Bayer Leverkusen am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) kam der englische Meister Manchester United nur zu einem 2:2 (2:1) bei Aufsteiger Cardiff City. Für ManUnited, das über weite Stecken enttäuschte und in der Tabelle nur auf Rang sechs liegt, trafen Wayne Rooney (15.) und Patrice Evra (45.). Frazier Campbell (33.) und Kim Bo-Kyung (90.) erzielten die Tore für den stark mitspielenden Unterdog aus Wales.

Dagegen gelang Bayern Münchens kommender Gegner ZSKA Moskau ein Sieg im Derby. Die Gastgeber setzten sich gegen Spartak Moskau mit 1:0 (1:0) durch und liegen als Vierter punktgleich mit den Gästen nur noch drei Zähler hinter Spitzenreiter St. Petersburg. Für ZSKA, das am Mittwoch (18.00 Uhr/Sky) zu Hause auf die Bayern trifft, war der Ivorer Seydou Doumbia bereits in der 8. Minute erfolgreich.

Der rumänische Rekordmeister Steaua Bukarest verteidigte vor dem Duell gegen Schalke 04 am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) die Tabellenführung in Rumänien erfolgreich. Im Spitzenspiel bei CS Pandurii Targu Jiu kam Steaua über ein 1:1 (0:1) aber nicht hinaus. Lukasz Szukala (49.) rettete den Punkt. Eric Pereira (27.) hatte die Gastgeber in Führung geschossen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!