Bundesliga

Modeste: "Warum sollen wir Angst haben?"

Bundesligist 1899 Hoffenheim geht mit viel Selbstvertrauen in das bevorstehende Mammutprogramm mit Spielen gegen Bayer Leverkusen, bei Hannover 96 und gegen Bayern München. SID-IMAGES/Firo/

Zuzenhausen - Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim geht mit viel Selbstvertrauen in das bevorstehende Mammutprogramm mit Spielen gegen Bayer Leverkusen, bei Hannover 96 und gegen Bayern München. "Warum sollen wir Angst haben?", fragte Torjäger Anthony Modeste im kicker: "Mönchengladbach haben wir doch auch besiegt, gegen Schalke wären drei Punkte drin gewesen. Allerdings sollten wir gemeinsam besser verteidigen und weniger Gegentore kassieren."

Um "vernünftig" in der Tabelle dazustehen, habe der Klub aber "noch viel Arbeit" vor sich, meinte der 25-jährige Franzose vor der Partie gegen Leverkusen am Freitag (20.30/Sky) - das liege allerdings vor allem an der Stärke der deutschen Vereine. "Wäre Hoffenheim in der Ligue 1, wir würden um einen Europacup-Platz spielen", sagte der sechsfache Torschütze. Der Fußball in Deutschland sei "viel attraktiver und spektakulärer".

Die Hoffnung auf Spiele im Nationaltrikot hat Modeste indes noch nicht aufgegeben. "Natürlich ist es ein Traum, für sein Land zu spielen. Mal sehen, was wir mit Hoffenheim erreichen, dann kann es ja vielleicht noch etwas werden."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!