Champions League

Milan-Trainer Allegri in Málaga unter Druck

Nach dem schlechtesten Saisonstart seit 31 Jahren ist Trainer Massimiliano Allegri beim italienischen Fußball-Nobelklub AC Mailand unter Druck geraten. SID-IMAGES/AFP/MARCELLO PATERNOSTRO

Mailand - Nach dem schlechtesten Saisonstart seit 31 Jahren ist Trainer Massimiliano Allegri beim italienischen Fußball-Nobelklub AC Mailand unter Druck geraten. Die meisten Zeitungen auf dem Apennin spekulieren nach der fünften Pleite der Rossoneri im achten Saisonspiel (2:3 bei Lazio Rom), dass der 45-Jährige im Falle einer weiteren Niederlage am Mittwoch im Champions-League-Gruppenspiel beim FC Málaga seinen Posten beim 18-maligen Meister räumen müsse. Assistent Mauro Tassotti könne Allegri beerben.

Milans Führung allerdings redete den angeschlagenen Coach nach der dritten Punktspiel-Niederlage in Serie ungeachtet der "dramatischen Situation" (Gazzetta dello Sport) noch stark. "Allegri steht nicht zur Diskussion. Er wird Lösungen finden", sagte Vizepräsident Adriano Galliani trotz nur sieben Punkten und Tabellenplatz 15. Bekannt ist allerdings auch, dass Milan-Boss Silvio Berlusconi spätestens zur neuen Saison den spanischen Erfolgscoach Josip Guardiola, der sich nach zwei Champions-League-Triumphen mit dem FC Barcelona eine einjährige Auszeit genommen hat, auf der Bank seines Klubs sehen will.

Schon kurzfristig Verbesserungen will jedoch noch Allegri selbst durch eine Disziplinarmaßnahme erreichen. Unmittelbar nach der Rückkehr aus Spanien zieht Allegri seinen Kader bis zum nächsten Ligaspiel am Samstagabend gegen den FC Genua zu einem Trainingslager zusammen.

Milan war zuletzt 1981 so schwach in eine Saison gestartet. Am Ende der Spielzeit stand der Abstieg der Lombarden aus der Serie A.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!