Nationalmannschaft

Mertesacker: "Wenger wollte Özil schon in Bremen"

Nationalspieler Per Mertesacker hat sich erfreut, aber nicht überrascht gezeigt über den Wechsel von Mesut Özil von Real Madrid zum FC Arsenal. SID-IMAGES/Pixathlon/

München - Nationalspieler Per Mertesacker hat sich erfreut, aber nicht überrascht gezeigt über den Wechsel von Mesut Özil von Real Madrid zum FC Arsenal. "Arsène Wenger hat mich gefragt, was ich von Özil halte, aber die Antwort konnte ich mir sparen", sagte der Abwehrspieler der Gunners: "Ich wusste, dass er ihn schon lange beobachtet hat. Er wollte ihn schon damals von Werder Bremen verpflichten."

Auch aus finanzieller Sicht hat den 28-Jährigen der 50-Millionen-Transfer nicht verwundert. "Ich wusste, dass wir relativ viel Geld zur Verfügung haben", sagte Mertesacker: "Wir haben zuletzt immer ein bisschen abgewartet und uns nicht beirren lassen. Das hat auch relativ gut funktioniert. Aber ich bin froh, dass wir noch vor der Deadline einen relativ großen Deal geschafft haben, der uns sicher voranbringen wird - in der Premier League und in der Champions League."

Mertesacker hält Özil in jedem Fall "für einen außergewöhnlichen Fußballer. Ich kenne ihn aus Bremen, deshalb erlaube ich mir zu sagen, dass er auf jeden Fall eine Verstärkung sein wird".

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!