Bundesliga | 01.05.2013

Medien: Streich soll Schalke abgesagt haben

Fußball-Bundesligist Schalke 04 wollte Christian Streich angeblich als Trainer verpflichten, der Coach vom Ligakonkurrenten SC Freiburg soll aber abgesagt haben.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/ODD ANDERSEN

Köln - Fußball-Bundesligist Schalke 04 wollte Christian Streich angeblich als Trainer verpflichten, der Coach vom Ligakonkurrenten SC Freiburg soll aber abgesagt haben. Dies berichten die Zeitungen der WAZ-Gruppe am Mittwoch.

Demnach sollen sich die Schalker Verantwortlichen vor zwei Wochen mit Streich getroffen haben. Der 47-Jährige wollte aber den Freiburgern treu bleiben, weil er den Klub nach dem Weggang von Sportdirektor Dirk Dufner zu Hannover 96 nicht auch noch verlassen wollte.

Nach WAZ-Informationen soll sich Schalkes Sportdirektor Horst Heldt am Mittwoch mit Stefan Effenberg zu einem Gedankenaustausch treffen. Der ehemalige Nationalspieler gilt seit Sonntagabend als Trainerkandidat bei den Königsblauen. Am Dienstag hatten Heldt und der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies einen Medienbericht vehement dementiert. Sport1.de zufolge soll sich der Klub für den Fall, dass die Mannschaft mit dem derzeitigen Trainer Jens Keller nicht die Champions-League-Qualifikation erreicht, bereits mit Effenberg auf eine Verpflichtung geeinigt haben.

Sollte Effenberg Trainer auf Schalke werden, soll nach WAZ-Informationen Peter Hermann, zur Zeit Assistent von Jupp Heynckes bei Bayern München, Co-Trainer werden.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden