WM | 04.09.2013

Medien: Prandelli tritt nach WM zurück

Italien muss sich nach der WM 2014 einen neuen Nationaltrainer suchen: Nach übereinstimmenden Medienberichten wird Cesare Prandelli nach dem Turnier sein Amt zur Verfügung stellen.

Mailand - Italien muss sich spätestens nach der Fußball-WM 2014 in Brasilien einen neuen Nationaltrainer suchen: Nach übereinstimmenden Medienberichten im Land des viermaligen Weltmeisters wird Cesare Prandelli (56) nach den Titelkämpfen sein Amt zur Verfügung stellen.

Prandelli hatte die Squadra Azzurra nach dem peinlichen Vorrunden-Aus bei der WM 2010 in Südafrika übernommen und bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine bis ins Finale gegen Spanien (0:4) geführt. In 44 Spielen als Cheftrainer feierte Prandelli 20 Siege bei 10 Niederlagen und 14 Unentschieden.

In der WM-Qualifikationsgruppe B kann Tabellenführer Italien mit Heimsiegen am Freitag gegen Bulgarien und am Dienstag (jeweils 20.45 Uhr) gegen Tschechien das Brasilien-Ticket lösen.

Als mögliche Nachfolger werden Japans Trainer Alberto Zaccheroni, Milan-Coach Massimiliano Allegri sowie Roberto Mancini gehandelt, der seit seiner Entlassung bei Manchester City im Mai ohne Job ist.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden