Bundesliga

Matthäus kritisiert Götze: "Unglaubwürdig"

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Mario Götze wegen der Umstände des Wechsels von Borussia Dortmund zu Bayern München heftig kritisiert. SID-IMAGES/Firo/

München - Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Mario Götze wegen der Umstände des Wechsels von Borussia Dortmund zu Bayern München heftig kritisiert. "Die Fans fühlen sich veralbert. Die Aussagen, die Mario Götze in der jüngeren Vergangenheit getroffen hat, machen ihn unglaubwürdig. Das schadet dem ganzen Fußball", sagte Matthäus zu Sky Sport News HD. Dass der Wechsel des 20-Jährigen ausgerechnet einen Tag vor Dortmunds Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid herausgekommen ist, sei "nicht fair, einfach unglaublich".

Am Mittwoch gegen Real prophezeit Matthäus, der selbst wegen seines Wechsels von Borussia Mönchengladbach nach München 1984 als "Judas" gebrandmarkt wurde, Götze "von der Psyche her ein nicht einfaches" Spiel. "Wer ganz bösartig denkt, denkt an das Viertelfinale gegen Malaga", sagte Matthäus: "Da war Götze schon eine entscheidende Person und hat sechs oder sieben Großchancen vergeben. Da hat er schon Nerven gezeigt, denn die Sache ist sicher schon länger klar. Aber vielleicht ist es für ihn jetzt auch eine Erleichterung, dass es raus ist."

Dass bei Bayern München die Diskussionen um die Steuer-Affäre um Präsident Uli Hoeneß in den Hintergrund rücken wird, glaubt Matthäus nicht. "Von dieser Sache kann es nicht ablenken, dafür hat sie zu große Kreise geschlagen", äußerte er.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!