England | 24.11.2013

ManCity siegt 6:0 - Holtby zur Halbzeit raus

Bittere Pleite für Lewis Holtby und Tottenham Hotspur in der englischen Premier League: Der deutsche Fußball-Nationalspieler verlor bei Manchester City mit 0:6 (0:3).
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/ANDREW YATES

Manchester - Bittere Pleite für Lewis Holtby und Tottenham Hotspur, verpatzte Generalprobe für Manchester United: Vor dem wichtigen Champions-League-Spiel beim Bundesligisten Bayer Leverkusen am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) kam der englische Fußball-Meister aus Manchester nur zu einem 2:2 (2:1) bei Aufsteiger Cardiff City. Der deutsche Nationalspieler Holtby, der in der Anfangsformation der Spurs stand, kassierte bei Manchester City eine 0:6 (0:3)-Pleite und wurde nach den ersten 45 Minuten ausgewechselt.

Für ManUnited, das über weite Stecken enttäuschte und in der Tabelle nur auf Rang sechs liegt, trafen Wayne Rooney (15.) und Patrice Evra (45.). Frazier Campbell (33.) und Kim Bo-kyung (90.) erzielten die Tore für den stark mitspielenden Unterdog aus Wales.

Sergio Agüero (41./50.), Jesus Navas (1./90.+2), Sandro (34., Eigentor) und Alvaro Negredo (55.) trafen für die Citizens, die sich auf den vierten Tabellenplatz mit 22 Punkten verbesserten. Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko kam bei ManCity nicht zum Einsatz. Die Spurs rutschten mit 20 Zählern auf Position neun ab.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden