England

Manchester marschiert weiter Richtung Titel

Manchester United lässt sich auf dem Weg in Richtung des 20. Titels nicht beirren. Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson gewann beim FC Sunderland 1:0 (1:0). SID-IMAGES/AFP/GRAHAM STUART

London - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United lässt sich auf dem Weg in Richtung des 20. Titels nicht beirren. Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson gewann beim FC Sunderland 1:0 (1:0) und liegt nach 30. von 38 Spieltagen in der Tabelle weiter 15 Punkte vor dem ersten Verfolger Manchester City. Der Titelverteidiger behauptete sich gegen Newcastle United mit 4:0 (2:0). Im Kampf um die Qualifikation für die Champions League nutzten Tottenham Hotspur und der FC Arsenal einen Patzer ihres Londoner Stadtrivalen FC Chelsea aus.

Tottenham setzte sich nach Toren von Jan Vertonghen (7.) sowie seines Toptorjägers Gareth Bale (21.) bei Swansea City mit 2:1 (2:0) durch und verdrängte mit 57 Punkten Chelsea (55) vom dritten Platz. Für die Waliser war Michu (71.) erfolgreich. Während Tottenhams deutscher Nationalspieler Lewis Holtby in der 76. Minute aufs Feld kam, musste Swansea-Torhüter Gerhard Tremmel erneut Michel Vorm den Vortritt lassen.

Arsenal rückte durch ein 4:1 (1:0) gegen den FC Reading bis auf zwei Punkte an den FC Chelsea heran. Der Champions-League-Sieger verpatzte bei Marko Marins zweitem Startelfeinsatz im Rahmen der Premier League die Generalprobe für das Wiederholungsspiel im Viertelfinale des FA-Cups gegen Manchester United am Montag durch ein 1:2 (1:2) gegen den FC Southampton.

Mit Per Mertesacker in der Anfangsformation und dem in der Schlussphase eingwechselten Lukas Podolski setzte sich Arsenal dank Treffern von Gervinho (11.), Santi Cazorla (48.), Olivier Giroud (67.) und Mikel Arteta (77./Foulelfmeter) durch. Für Reading konnte Hal Robson-Kanu (68.) zwischenzeitlich verkürzen. Das Marin-Team musste die siebte Niederlage hinnehmen, da Rickie Lambert (35.) für Southampton nur zwei Minuten nach dem Ausgleich von Chelsea-Urgestein John Terry zum Sieg traf. Jay Rodriguez (23.) hatte den Aufsteiger erstmals in Führung gebracht.

Im Stadium of Light hatten die über weite Strecken überlegenen Gäste aus Manchester Glück. Einen Schuss von Torjäger Robin van Persie fälschte Titus Bramble in der 27. Minute ins eigene Tor ab. Sir Alex hatte Stürmer Wayne Rooney erneut einen Denkzettel verpasst und den Angreifer noch nicht mal in den Kader genommen. Der abstiegsgefährdete FC Sunderland trennte sich noch am Samstagabend von Teammanager Martin O'Neill.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!