Italien

Manager wegen Beleidigungen gegen Blatter bestraft

Mino Raiola, Manager von Zlatan Ibrahimovic, muss eine Geldstrafe von 6000 Schweizer Franken zahlen, weil er Joseph Blatter als "schwachsinnigen Diktator" bezeichnet hatte. SID-IMAGES/AFP/JOSEP LAGO

Rom - Mino Raiola, italienischer Manager des schwedischen Fußball-Stars Zlatan Ibrahimovic, muss eine Geldstrafe von 6000 Schweizer Franken zahlen (rund 4900 Euro), weil er FIFA-Präsident Joseph Blatter als "schwachsinnigen Diktator" und die FIFA als "mafiöse Organisation" bezeichnet hatte. Raiola hatte außerdem UEFA-Präsidenten Michel Platini als "Mafia-Boss" beschimpft. Der Italiener drückte somit seinen Unmut dafür aus, dass Ibrahimovic, Torjäger von Paris St. Germain, noch nie in seiner Karriere mit dem Goldenen Ball als Weltfußballer ausgezeichnet worden sei.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!