Bundesliga

Mainz: Nicolai und Heinz Müller angeschlagen

Der in der Bundesliga seit fünf Spielen sieglose FSV Mainz 05 bangt vor der Partie bei Rekordmeister Bayern München am Samstag um den Einsatz von Torjäger Nicolai Müller. SID-IMAGES/Firo/

Mainz - Der in der Fußball-Bundesliga seit fünf Spielen sieglose FSV Mainz 05 bangt vor der Partie bei Rekordmeister Bayern München am Samstag (15.30/Sky) um den Einsatz von Torjäger Nicolai Müller. Der 26-Jährige erlitt am Mittwoch im Mannschaftstraining eine Außenbanddehnung im Sprunggelenk - ob Trainer Thomas Tuchel auf seinen besten Torschützen (sechs Treffer) zurückgreifen kann, soll kurzfristig entschieden werden. "Wir hoffen, dass es reicht", sagte Tuchel.

Zudem ist auch der Einsatz von Keeper Heinz Müller (Rückenprobleme) fraglich. "Das ist die Position, die wir vielleicht am einfachsten gleichwertig ersetzen können, ohne Heinz abwerten zu wollen", sagte Tuchel mit Blick auf Christian Wetklo. Definitiv spielen werden hingegen Verteidiger Bo Svensson und Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger. "Die frage ich gar nicht, die stelle ich einfach auf", sagte Tuchel.

Um Zählbares aus München mitzunehmen, brauche es eine "gehörige Portion Glück", sagte Tuchel: "Der Ansatz ist überhaupt nicht, dass wir etwas abschenken. Aber der Ansatz ist auch nicht, dass wir uns in unserer Phase jetzt hinstellen und sagen: Mal schauen, wer weiß..."

Die Bilanz gegen den Rekordmeister (drei Siege seit 2009) spiele am Samstag keine Rolle. "Die Male, die wir es geschafft haben, haben wir gebührend gefeiert", sagte Tuchel, der aber auch vor zu großem Respekt warnte. "Ich habe keine Angst, wieso auch?", fragte Tuchel: "Wir wissen gegen wen wir uns messen. Das ist für uns ein losgelöstes Spiel, vielleicht unser Champions-League-Spiel. Wir werden alles in die Waagschale werfen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!