Italien | 30.11.2012

Mailand siegt, Tor und Rot für Boateng

Der frühere italienische Fußballmeister AC Mailand hat mit dem zweiten Sieg in Folge wieder Sichtkontakt zu den Europa-League-Rängen hergestellt.

Catania - Der frühere italienische Fußballmeister AC Mailand hat mit dem zweiten Sieg in Folge wieder Sichtkontakt zu den Europa-League-Rängen hergestellt. Fünf Tage nach dem prestigeträchtigen 1:0-Erfolg gegen Meister Juventus Turin setzte sich Milan mit 3:1 (0:1) bei Catania Calcio durch und verbesserte sich vorerst auf den siebten Platz. Der Rückstand auf den Fünften Lazio Rom mit Nationalstürmer Miroslav Klose beträgt allerdings noch fünf Punkte.

Beim turbulenten Auswärtserfolg gehörte der frühere Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng zu den Hauptdarstellern. Nach der Führung der Gastgeber durch Nicola Legrottaglie (11.) sah zunächst Catanias Pablo Cesar Barrientos (49.) die Gelb-Rote Karte. In der zweiten Hälfte sorgte Stephan El Shaarawy (53.) für den Ausgleich, Boateng (56.) erzielte wenig später die Führung. Kurz vor dem Abpfiff flog der Ex-Berliner wegen groben Foulspiels vom Platz (90.), bevor erneut Shaarawy (90.+2) den Endstand herstellte.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden