WM

Löw hofft für WM weiter auf verletzten Khedira

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hofft nach wie vor auf eine Teilnahme von Sami Khedira bei der WM-Endrunde 2014 in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli). SID-IMAGES/Firo/

Costa do Sauípe - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hofft nach wie vor auf eine Teilnahme von Sami Khedira bei der WM-Endrunde 2014 in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli). "Er ist unglaublich positiv, weil der Heilungsprozess sehr gut verläuft. Er hat zu mir gesagt: 'Trainer, ich kann es schaffen. Ich bin positiv.' Das hat mich beeindruckt. Sami hat einen extrem ausgeprägten Willen. Ihn könnten wir in Brasilien wahnsinnig gut gebrauchen", sagte Löw am Rande der WM-Auslosung in Costa do Sauípe der Bild am Sonntag.

Der 26-jährige Khedira fällt mit einem Kreuzbandriss, den er im November beim 1:1 im Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Mailand gegen Italien erlitten hat, noch monatelang aus. Der Einsatz des Mittelfeldspielers von Real Madrid bei der WM am Zuckerhut ist äußerst fraglich. "Ich weiß, dass ich Spieler brauche, die extrem belastbar und topfit sind", wiederholte Löw.

Unabhängig vom Genesungsverlauf bei Khedira kündigte Löw an, dass man Überraschungen in seinem 23-köpfigen WM-Kader, den er voraussichtlich Anfang Mai bekannt geben wird, nicht ausschließen sollte: "Es gibt schon einige Spieler, die zwar noch jung, aber von ihrem Talent her überragend sind. Da kann es schon sein, dass einer bei der WM mit dabei ist."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!