Bundesliga

Leverkusen: Son kommt - Einigung im Fall Schürrle

Bayer Leverkusen hat zwei der wichtigsten Personalfragen zur neuen Saison geklärt. Die Rheinländer verpflichteten Heung-Min Son (20) vom Ligarivalen Hamburger SV. SID-IMAGES/AFP/ODD ANDERSEN

Leverkusen - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat zwei der wichtigsten Personalfragen zur neuen Saison geklärt. Die Rheinländer verpflichteten den südkoreanischen Nationalspieler Heung-Min Son (20) vom Ligarivalen Hamburger SV und banden den Angreifer bis 2018.

Son soll den deutschen Nationalspieler André Schürrle (22) ersetzen, der nach einer grundsätzlichen Einigung der Bayer-Führung mit dem FC Chelsea auf einen Transfer unmittelbar vor dem lange schon angestrebten Wechsel zum Londoner Europa-League-Sieger steht. Als Ablöse für Son sind zuletzt zehn Millionen Euro im Gespräch gewesen, während Bayer für Schürrle gut 20 Millionen Euro erhalten dürfte.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!