Bundesliga | 13.06.2013

Leverkusen: Son kommt - Einigung im Fall Schürrle

Bayer Leverkusen hat zwei der wichtigsten Personalfragen zur neuen Saison geklärt. Die Rheinländer verpflichteten Heung-Min Son (20) vom Ligarivalen Hamburger SV.
Text: SID Bild: SID-IMAGES/AFP/ODD ANDERSEN

Leverkusen - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat zwei der wichtigsten Personalfragen zur neuen Saison geklärt. Die Rheinländer verpflichteten den südkoreanischen Nationalspieler Heung-Min Son (20) vom Ligarivalen Hamburger SV und banden den Angreifer bis 2018.

Son soll den deutschen Nationalspieler André Schürrle (22) ersetzen, der nach einer grundsätzlichen Einigung der Bayer-Führung mit dem FC Chelsea auf einen Transfer unmittelbar vor dem lange schon angestrebten Wechsel zum Londoner Europa-League-Sieger steht. Als Ablöse für Son sind zuletzt zehn Millionen Euro im Gespräch gewesen, während Bayer für Schürrle gut 20 Millionen Euro erhalten dürfte.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden