Italien

Lazio verliert ohne Klose dritten Platz an Milan

Ohne den verletzten Nationalstürmer Miroslav Klose hat der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom den dritten Platz in der Serie A an den AC Mailand verloren. SID-IMAGES/AFP/OLIVIER MORIN

Mailand - Ohne den verletzten Nationalstürmer Miroslav Klose hat der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom den dritten Platz in der Serie A an den AC Mailand verloren. Der Achtelfinal-Gegner des VfB Stuttgart in der Europa League verlor beim direkten Verfolger 0:3 (0:2) und liegt im Kampf um den einzigen nicht direkten Qualifikations-Platz zur Champions League mit 47 Zählern als Fünfter nun einen Punkt hinter Milan.

Die Meisterschaft machen wohl Juventus Turin (59) und der SSC Neapel (53) untereinander aus. Die beiden Spitzenteams trennten sich im Top-Spiel am Freitagabend in Neapel 1:1. Inter Mailand kam bei Calcio Catania zu einem 3:2 in letzter Minute und verbesserte sich punktgleich mit Lazio auf den vierten Rang.

In Mailand stand Lazio nach einer Roten Karte gegen Antonio Candreva (Notbremse) früh auf verlorenem Posten. Die Gastgeber, die am 12. März im Achtelfinal-Rückspiel beim FC Barcelona auf den großen Wurf in der Champions League hoffen (Hinspiel 2:0), gingen vor der Pause durch Treffer von Giampaolo Pazzini (40.) und Kevin-Prince Boateng (44.) mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit sorgte Pazzini (60.) für den Endstand.

Die Römer, die ohne den am Knie verletzten Klose dem starken AC kaum etwas entgegenzusetzen hatten, holten damit aus den letzten acht Spielen nur einen Sieg. Bei Milan machte sich auch das Fehlen des angeschlagenen Neuzugangs Mario Balotelli (Knieprellung) nicht negativ bemerkbar.

Inter-Trainer Andrea Stramaccioni verzichtete in Catania auf Nationalspieler Antonio Cassano, der sich nach dem Training eine handfeste Auseinandersetzung mit dem Coach geliefert hatte. Teammanager Ivan Cordoba und Spieler Dejan Stankovic hatten die Streithähne trennen müssen. Im Europa-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur am kommenden Donnerstag soll Cassano aber wieder zum Team gehören. Matchwinner auf Sizilien war Rodrigo Palacio mit zwei späten Toren (70. und 90.).

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!