Italien

Lazio patzt ohne Klose - Juve nur 1:1

Ohne den verletzten Miroslav Klose hat Lazio Rom in der italienischen Meisterschaft einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der Tabellendritte verlor 0:1 gegen Chievo Verona. SID-IMAGES/AFP/GABRIEL BOUYS

Rom - Ohne den verletzten Miroslav Klose hat Lazio Rom in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der Tabellendritte der Serie A verlor 0:1 (0:0) gegen Chievo Verona und kassierte damit nach zehn Spielen ohne Niederlage wieder eine Schlappe. Nationalspieler Klose fehlte beim Europa-League-Gegner von Borussia Mönchengladbach weiter wegen einer Oberschenkelverletzung.

Lazio hat jedoch noch drei Punkte Vorsprung auf den Vierten Inter Mailand, der nicht über ein 2:2 (1:1) gegen den FC Turin hinaus kam. Christian Chivu (6.) hatte den Champions-League-Sieger von 2010 in Führung gebracht, ehe Riccardo Meggiorini (23./52.) die Partie drehte. Esteban Cambiasso (67.) stellte den Endstand her.

Auch Spitzenreiter Juventus Turin nutzte den Ausrutscher des Verfolgers aus Rom nicht aus und musste sich gegen den Abstiegskandidaten FC Genua 1893 mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Die Bianconeri, die am Samstagabend die Verpflichtung von Stürmer Nicolas Anelka vermeldet hatten, haben sechs Punkte Vorsprung auf Lazio. Fabio Quagliarella (54.) brachte Turin in Führung, die Gäste glichen durch Ex-Juve-Stürmer Marco Borriello (69.) aus.

Bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heran kam der SSC Neapel durch ein 2:1 (1:0) beim FC Parma. Noch ohne Neuzugang Marvin Compper von 1899 Hoffenheim verlor der AC Florenz 1:2 (1:0) bei Calcio Catania und musste den fünften Platz an den AC Mailand abgeben, der sich mit 1:0 (1:0) bei Atalanta Bergamo durchsetzte.

Alberto Paloschi erzielte in der 61. Minute das entscheidende Tor für Verona. Lazio hatte zuletzt am 4. November 2012 ein Ligaspiel verloren (0:4 bei Calcio Catania). Am 14. und 21. Februar treffen die Römer in der Zwischenrunde der Europa League auf Gladbach.

Mit einem Unentschieden musste sich der AS Rom begnügen. Der Lazio-Rivale kam am Sonntagmittag beim FC Bologna über ein 3:3 (2:2) nicht hinaus, dabei hatten die Römer zweimal geführt. Die Tore von Alessandro Florenzi (9.), Pablo Daniel Osvaldo (18.) und Panagiotis Tachtsidis (74.) reichten nur zu einem Teilerfolg. Alberto Gilardino (17.), Manolo Gabbiadini (26.) und Christian Pasquato (54.) schossen die Bologna-Tore.

Der Star des Spieltags war der 19-jährige Argentinier Mauro Icardi, der beim 6:0 (2:0)-Sieg von Sampdoria Genua gegen Delfino Pescara vier Tore schoss (42./56./58./71.). Eder hatte die Gastgeber per Foulelfmeter in Führung gebracht (32.), Pedro Obiang erzielte das 3:0 (50.).

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!