DFB | 05.09.2013

Lahm: "Werde mich mit Ballack nicht bekriegen"

Auch Kapitän Philipp Lahm begrüßt die offizielle Verabschiedung seines Vorgängers Michael Ballack beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).
Text: SID Bild: SID-IMAGES/Pixathlon/

München - Auch Kapitän Philipp Lahm begrüßt die offizielle Verabschiedung seines Vorgängers Michael Ballack beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). "Er ist ein verdienter Nationalspieler, der viel für den deutschen Fußball getan hat. Deshalb finde ich das absolut in Ordnung", sagte der 29-Jährige und erklärte schmunzelnd: "Wir hatten vor zwei, drei Monaten Kontakt. Es ist alles in Ordnung. Wir werden uns am Freitag sicher nicht bekriegen."

Das Verhältnis zwischen den beiden galt als belastet, seit der damalige Ersatz-Spielführer Lahm während der WM 2010 in Abwesenheit des verletzten Ballack öffentlich das Kapitäns-Amt gefordert hatte. Ballack wird am Freitag, drei Jahre nach seinem 98. und letzten Länderspiel-Einsatz, vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in München (20.45/ZDF) offiziell vom DFB verabschiedet.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden