Bundesliga | 28.05.2013

Lahm erwartet keinen Kurswechsel unter Guardiola

Mannschaftskapitän Philipp Lahm erwartet beim FC Bayern nach dem anstehenden Trainerwechsel von Jupp Heynckes zu Pep Guardiola keinen radikalen Kurswechsel.

München - Mannschaftskapitän Philipp Lahm erwartet beim FC Bayern nach dem anstehenden Trainerwechsel von Jupp Heynckes zu Pep Guardiola keinen radikalen Kurswechsel. "Pep Guardiola wird diese Mannschaft nicht auf den Kopf stellen. Er wird am System nicht so viel ändern, davon bin ich fest überzeugt", sagte Lahm im Interview mit dem Magazin stern.

Lahm geht davon aus, dass Guardiola auf der Arbeit seines Vorgängers Heynckes aufbauen wird. "Große Trainer beharren nicht auf ihrem Standpunkt, sie passen ihre Arbeit der Mannschaft an, nicht umgekehrt", sagte er.

Dass den Münchnern nach dem Gewinn der Champions League im DFB-Pokal-Finale am Samstag in Berlin gegen den VfB Stuttgart (20.00 Uhr/ARD und Sky) der absolute Wille fehlen könnte, befürchtet Lahm nicht: "Diese Mannschaft hat einen mächtigen Hunger nach Titeln. Sie ist extrem ehrgeizig, will Spuren hinterlassen. Wir wollen jetzt auch Geschichte schreiben."

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden