2.Bundesliga | 15.05.2013

KSC wieder gegen Valencia

Knapp 20 Jahre nach dem sensationellen 7:0 der Badener im UEFA-Cup gegen den FC Valencia wird der sechsmalige spanische Meister am 14. Juli erneut in Karlsruhe auflaufen.
Text: SID Bild: Karlsruher SC//

Karlsruhe - Nach der Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga dürfen sich die Fans des Karlsruher SC auf einen weiteren Höhepunkt freuen. Der KSC lässt die Erinnerung an das "Wunder vom Wildpark" neu aufleben. Knapp 20 Jahre nach dem sensationellen 7:0 der Badener im UEFA-Cup gegen den FC Valencia (2. November 1993) wird der sechsmalige spanische Meister am 14. Juli (16.00 Uhr) erneut in Karlsruhe auflaufen.

"Hochkarätiger könnte die Generalprobe für unser Zweitligateam nicht besetzt sein. Wir freuen uns außerdem sehr für unsere Fans über diesen sportlichen Top-Gegner und das Zustandekommen dieser Partie", sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer: "Mit dieser Begegnung wird einer der größten Momente der Vereinsgeschichte 20 Jahre später wieder lebendig und in die Gegenwart transportiert."

Vor knapp 20 Jahren feierte der damalige UEFA-Cup-Neuling aus Karlsruhe den Höhepunkt seiner jüngeren Vereinsgeschichte. Nach dem 1:3 im Hinspiel fegte das Team um den viermaligen Torschützen Edgar ("Euro-Eddy") Schmitt die Spanier aus dem Wildparkstadion und zog ins Achtelfinale ein.

Die Mannschaft des damaligen Trainers Winfried Schäfer schaffte es in dieser Spielzeiten nach Erfolgen gegen den PSV Eindhoven, Boavista Porto und Girondins Bordeaux bis ins Halbfinale. Dort scheiterte der KSC nur aufgrund der Auswärtstor-Regel an Austria Salzburg.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden