WM

Korb für van der Vaart: Strootman "Oranje"-Kapitän

Für Rafael van der Vaart hat die Vorbereitung mit der niederländischen Nationalmannschaft auf die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele mit einer Enttäuschung begonnen. SID-IMAGES/AFP/ATTILA KISBENEDEK

Rotterdam - Für Rafael van der Vaart vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat die Vorbereitung mit der niederländischen Nationalmannschaft auf die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele mit einer Enttäuschung begonnen. Entgegen der allgemeinen Erwartungen berief Bondscoach Louis van Gaal den erst 22 Jahre alten Mittelfeldspieler Kevin Strootman vom PSV Eindhoven zum Kapitän für die Duelle am Freitag in Rotterdam mit Andorra und vier Tage später in Bukarest gegen Rumänien und nicht den sieben Jahre älteren van der Vaart.

"Die jüngeren Spieler sollen in die Verantwortung wachsen. Ich muss auch an die Zeit nach mir denken", begründete van Gaal seine Entscheidung für den 13-maligen Nationalspieler.

Der etatmäßige Spielführer Wesley Sneijder von Inter Mailand steht in den beiden WM-Qualifikationsspielen wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung. Sein Stellvertreter Dirk Kuyt von Fenerbahce Istanbul wurde wegen Formschwäche nicht von van Gaal nominiert. Experten hatten daraufhin mit van der Vaart als Kapitän gerechnet.

Für van der Vaarts Bundesliga-Kollegen Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04 hatte van Gaal allerdings gute Neuigkeiten. "Er ist der beste Stürmer im Strafraum", lobte der frühere Meister-Coach von Bayern München den Bundesliga-Torschützenkönig und deutete damit Huntelaars Einsatz gegen Andorra in der Startformation an.

Hinter dem Einsatz von Münchens Superstar Arjen Robben indes steht weiter ein Fragezeichen. Allerdings gab van Gaal dem Offensivspieler, der am Mittwoch wegen seiner Muskelprobleme im Oberschenkel noch nicht ins niederländische Quartier gereist war, einen Freifahrtschein: "Wenn Arjen noch kommt, ist er auch fit, und dann wird er auch spielen."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!