National

Köpke zufrieden mit Torwart-Kongress in Leipzig

Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hat ein zufriedenstellendes Fazit des VI. Internationalen Torwart-Kongresses in Leipzig gezogen. SID-IMAGES/AFP/PATRIK STOLLARZ

Leipzig - Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hat ein zufriedenstellendes Fazit des VI. Internationalen Torwart-Kongresses in Leipzig gezogen. "Diese Kombination aus Wissenschaft und Sport ist genau der Ansatzpunkt, der immer wichtiger wird. Die Leistungsdichte im Profisport und vor allem im Fußball ist so hoch, dass die Unterschiede in der Trainingsqualität vor allem im Detail liegen und hier kann die Sportwissenschaft den entscheidenden Vorteil bieten", sagte der Europameister von 1996.

Köpke hatte zum Auftakt der Veranstaltung über die Herausforderungen des modernen Torwartspiels referiert. Ergänzt wurde diese Thematik von Prof. Dr. Martin Busse mit Ausführungen über die akademische Trainer-Ausbildung, die in einer Podiumsdiskussion zum Thema Torwarttraining in Deutschland vertieft wurde.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!