Italien

Juventus: Kaum Hoffnung auf Weiterkommen

Antonio Conte vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat das Weiterkommen im Viertelfinale der Champions League gegen Bayern München offenbar schon abgeschrieben. SID-IMAGES/AFP/GIUSEPPE CACACE

Turin - Trainer Antonio Conte vom italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat das Weiterkommen im Viertelfinale der Champions League gegen Bayern München offenbar schon abgeschrieben. "Es gibt realistische Ziele und solche, die das nicht sind. Wir können den Meistertitel gewinnen. Es nicht zu tun, wäre eine Schande. Alles andere ist momentan ein Traum, der nur schwer zu verwirklichen ist", sagte Conte am Freitag.

Juve, souveräner Spitzenreiter der Serie A, hatte das Hinspiel am Dienstag in München 0:2 verloren und war dabei weitgehend chancenlos. Am kommenden Mittwoch empfängt die "Alte Dame" die Bayern zum Rückspiel.

Dann will Conte wieder auf Gianluigi Buffon setzen. Im Ligaspiel in der Serie A am Samstag gegen Tabellenschlusslicht Delfino Pescara fehlt der italienische Nationaltorhüter dagegen. Buffon ist von einer Grippe geschwächt und soll geschont werden. "Nach dem Spiel bei den Bayern ist es schlimmer geworden. Er hat nicht gut trainiert und mir ist es lieber, wenn er auf sich aufpasst und es besser wird", sagte Conte. Buffon soll durch Marco Storari ersetzt werden.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!