Italien

Juventus gewinnt bei Conte-Comeback in Palermo

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin bleibt in der Serie A souveräner Spitzenreiter. SID-IMAGES/AFP/MARCELLO PATERNOSTRO

Palermo - Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat beim Comeback von Trainer Antonio Conte die Tabellenführung in der Serie A gefestigt. Juve gewann am 16. Spieltag durch einen Treffer des Schweizer Abwehrspielers Stephan Lichtsteiner (50.) 1:0 (0:0) bei US Palermo und hat nach dem zwölften Saisonsieg nun 38 Punkte auf dem Konto.

Für Conte war es das erste Liga-Spiel auf der Trainerbank nach 210 Tagen Zwangspause, nachdem der 44-Jährige vor der Saison wegen seiner Verwicklung in den italienischen Wettskandal für vier Monate gesperrt worden war. Ursprünglich hätte Conte sogar zehn Monate aussetzen sollen.

Am Sonntagabend setzte sich Inter Mailand im Verfolgerduell 2:1 (2:0) gegen den SSC Neapel durch und ist mit 34 Punkten nun Tabellenzweiter vor Napoli (33). Miroslav Klose tritt mit Lazio Rom erst am Montag (21.00 Uhr) beim SSC Neapel an.

Im Aufwärtstrend bleibt unterdessen der AC Mailand, der beim 4:2 (1:1)-Auswärtssieg über den FC Turin den dritten Dreier in Serie verbuchte und den siebten Platz festigte. Allerdings musste Milan den Sieg teuer erkaufen. Der niederländische Nationalspieler Nigel de Jong, Ex-Profi des Hamburger SV, erlitt nach 20 Minuten einen Achillessehnenriss und wird vermutlich ein halbes Jahr ausfallen. Der frühere U21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng fehlte rotgesperrt.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!