Bundesliga

Jupp Henyckes spielt Liga-Duell herunter

Jupp Heynckes erwartet bei der Liga-Generalprobe für das Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund noch kein echtes Kräftemessen der Giganten. SID-IMAGES/AFP/DANIEL ROLAND

Barcelona - Jupp Heynckes erwartet bei der Liga-Generalprobe für das Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund noch kein echtes Kräftemessen der Giganten. "Ich denke, beide Trainer werden ihre Schäflein erst einmal zusammenholen und sehen, wer hat noch Gasolina, wer hat noch Kraft. Deshalb hat das Spiel am Samstag überhaupt keine Aussagekraft. Beide Teams werden das locker angehen", sagte der Trainer der Bayern nach dem 3:0 (0:0) im Halbfinal-Rückspiel beim FC Barcelona. Der BVB empfängt den neuen deutschen Meister am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!).

Auch für Borussia-Trainer Jürgen Klopp hat das anstehende Duell nicht den gleichen Stellenwert wie das Endspiel in der Königsklasse am 25. Mai in Wembley. "Es ist kein Charaktertest. Es ist einfach nur ein Spiel, das wir sehr, sehr gerne spielen, weil wir uns nach einem großartigen Abend unseren Fans zeigen wollen", sagte der 45-Jährige, der aber dennoch versprach: "Die Jungs werden laufen wie die Hasen."

An die Adresse der Bayern richtete Klopp folgende Einschätzung: "Es ist nicht möglich, uns für das Finale zu erschrecken. Wir haben danach drei Wochen Zeit, um uns von was auch immer zu erholen", meinte der BVB-Coach.

Für Karl-Heinz Rummenigge, den Vorstandsvorsitzenden des deutschen Fußball-Rekordmeisters, ist das Duell am 32. Spieltag "ein ganz leichtes Auswärtsspiel. Ihr braucht Euch nicht vorbereiten, lasst es krachen - wir sind schon deutscher Meister", rief er den Spielern beim Siegerbankett zu.

Auch Heynckes (67) nahm seiner Mannschaft jede Spannung. Es möge ja sein, dass "es von Dortmunder Seite mehr Ressentiments" gebe, weil der Transfer von Mario Götze eine Rolle spiele. Doch: "Wir können noch mehr Punkte sammeln, aber wir sind ja schon deutscher Meister. Noch nie hat eine Mannschaft so attraktiv und erfolgreich Fußball gespielt wie wir. Und unser Weg ist noch nicht zuende."

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!