2.Bundesliga

Jakobs komplettiert Führungstrio beim 1. FC Köln

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat seine sportliche Führung für die kommende Saison komplettiert. Jörg Jakobs wurde als Leiter Kaderplanung und Transfermanagement verpflichtet. 1. FC Köln//

Köln - Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln hat seine sportliche Führung für die kommende Saison komplettiert. Jörg Jakobs, zuletzt Chefscout bei Fußball-Bundesligist Hannover 96, wurde als Leiter Kaderplanung und Transfermanagement verpflichtet und wird gemeinsam mit Frank Schaefer, Leiter Sport, und dem neuen Trainer Holger Stanislawski die sportlichen Geschicke des Klubs leiten. Die seit der Entlassung Volker Finkes im März vakante Position des Sportdirektors wird nicht neu besetzt.

"Jörg Jakobs, Frank Schaefer und Holger Stanislawski bilden das sportliche Führungs-Trio, mit dem wir den fußballerischen Neuanfang umsetzen werden", sagte Präsident Werner Spinner: "Mit dieser Lösung bündeln wir bestehendes Fußball-Wissen im Club mit wertvollen Erfahrungen von außerhalb und wir verteilen - bei klar zugeschnittenen Aufgabenbereichen - die Verantwortung auf mehrere Schultern."

Der 41-jährige Jakobs wird in Zusammenarbeit mit Schaefer, Stanislawski und der Geschäftsführung die Planung des Lizenzspielerkaders koordinieren und damit die Bereiche Spiel- und Spielerbeobachtung sowie Transfermanagement verantworten. Der ehemalige Interimstrainer Schaefer wird die Konzepte für die sportliche Gesamtstrategie des Klubs erarbeiten, und zudem den Nachwuchsbereich inklusive des Übergangs in den Profikader koordinieren.

"Ich habe mich mit dem 1. FC Köln im Vorfeld der Entscheidung intensiv beschäftigt", sagte Jakobs: "Im Team mit Frank Schaefer und Holger Stanislawski etwas Neues zu gestalten und dem Profi-Kader ein neues Gesicht zu geben, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Aus den intensiven Gesprächen der vergangenen Wochen nehme ich die Überzeugung mit, dass wir sowie alle Verantwortlichen im Klub einen echten Neuanfang wollen."

Jakobs arbeitete von 2002 bis 2009 in unterschiedlichen Positionen für Alemannia Aachen, bevor er 2010 zu Hannover 96 wechselte. An der Deutschen Sporthochschule in Köln erwarb er zudem den Fußballlehrer-Schein. Der 1. FC Köln war in der vergangenen Bundesliga-Saison zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte abgestiegen.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nichts akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!