EM

Italien: Prandelli bleibt Nationaltrainer

Cesare Prandelli bleibt: Unabhängig vom Ergebnis des EM-Halbfinals zwischen Deutschland und Italien am Donnerstag wird der Nationaltrainer der Azzurri bis zur WM 2014 im Amt sein. SID-IMAGES/AFP/SERGEI SUPINSKY

Rom - Cesare Prandelli bleibt: Unabhängig vom Ergebnis des EM-Halbfinals zwischen Deutschland und Italien am Donnerstag in Warschau (20.45 Uhr/ARD) wird der Nationaltrainer der Azzurri bis zur WM 2014 im Amt sein. Dies versicherte Giancarlo Abete, Präsident des nationalen Fußball-Verbandes FIGC.

Abete bestritt Medienberichte, die besagt hatten, dass Prandelli (54) nach Ende der EM 2012 zu einem namhaften Klub wechseln könnte. "Es ist normal, dass sich große Vereine für Prandelli interessieren, da er gut gearbeitet hat. Doch wir sind zuversichtlich, dass er seinen bis 2014 laufenden Vertrag erfüllt", betonte Abete.

Der Verbandschef erklärte, Teile der italienischen EM-Prämien würden an die Obdachlosen in der Emilia Romagna gespendet. Die norditalienische Region war am 20. und am 29. Mai von starken Erdbeben erschüttert worden. 26 Tote wurden gemeldet, 14.000 Menschen sind seitdem obdachlos.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier rechtes Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder die Diskussion einen unschönen Ton annimmt, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen!