Italien | 15.01.2013

Inter zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Mailand hat zum 30. Mal das Halbfinale des italienischen Fußball-Pokals erreicht. Der Tabellen-Vierte der Serie A hatte beim 3:2 gegen FC Bologna allerdings mehr Mühe als gedacht.

Mailand - Inter Mailand hat zum 30. Mal das Halbfinale des italienischen Fußball-Pokals erreicht. Der Tabellen-Vierte der Serie A hatte beim 3:2 (2:2, 1:0) nach Verlängerung gegen den Ligarivalen FC Bologna allerdings mehr Mühe als gedacht. Andrea Ranocchia erlöste erst in der 120. Minute die Gastgeber.

Nach Treffern von Fredy Guarin (34.) und Rodrigo Palacio (77.) sah Inter bis kurz vor Schluss bereits wie der sichere Sieger aus. Alessandro Diamanti (80.) und Manolo Gabbiadini (84.) erzwangen in einer hektischen Schlussphase jedoch die Verlängerung.

Den Gegner im der Vorschlussrunde ermitteln am Mittwoch (21.00 Uhr) der AC Florenz und AS Rom. Zuvor hatten bereits Rekord-Titelträger Juventus Turin und Lazio Rom mit Nationalspieler Miroslav Klose die Runde der letzten Vier erreicht.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden