Spanien

Iniesta kritisiert Mourinho

Der spanische Fußball-Nationalspieler Andrés Iniesta hat Trainer José Mourinho für sein Verhalten in dessen Amtszeit bei Real Madrid scharf kritisiert. SID-IMAGES/AFP/Jorge Guerrero

Barcelona - Der spanische Fußball-Nationalspieler Andrés Iniesta hat Trainer José Mourinho für sein Verhalten in dessen Amtszeit bei Real Madrid scharf kritisiert. "Ja, er hat dem spanischen Fußball Schaden zugefügt. Er hat generell mehr schlechte als gute Dinge getan, aber ich möchte nicht über seinen Charakter sprechen", sagte der 29-Jährige vom FC Barcelona der spanischen Tageszeitung El Pais. In der vergangenen Woche war Mourinho von den Königlichen zum englischen Europa-League-Sieger FC Chelsea zurückgekehrt.

Zudem schickte Mittelfeldspieler Iniesta im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien eine Kampfansage in Richtung der deutschen Nationalmannschaft. "Deutschland wird gewinnen müssen, wenn sie unsere Krone haben wollen. Deutschland, Brasilien, Argentinien oder wer auch immer es sein wird, wir werden es ihnen nicht einfach machen. Aber wir müssen uns weiter verbessern, weil sich auch unsere Gegner weiterentwickelt haben."

Nach dem Rekord-Titelgewinn in Spanien mit 100 Punkten sieht der Barca-Star weiterhin keinen Grund für das Ende der erfolgreichen Ära der Katalanen. "Ich weiß, viele wünschen sich ein Ende unserer Ära. Aber wir werden weitermachen und versuchen sie weiter auszubauen, denn wenn sie einmal endet, wird es sich nicht gut anfühlen und schwierig sein, sie erneut zu beginnen", sagte Iniesta.

Hinweis: Wenn Du feststellst, dass hier extremistisches Gedankengut verbreitet wird, Nutzer diskriminiert werden oder Diskussionen einen unschönen Ton annehmen, dann informiere uns bitte per Mail! Wir werden dann gegebenenfalls eingreifen. Diskussionen bei 11FREUNDE sollen sportlich und sauber ablaufen! Diskriminierung und Intoleranz werden von uns nicht akzeptiert! Niemals! Danke für deine Hilfe!