WM | 15.10.2013

Ibisevic führt Bosnien zur ersten WM-Teilnahme

Bundesliga-Stürmer Vedad Ibisevic hat die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina zu einem 1:0 (0:0) in Litauen und damit zur ersten WM-Teilnahme geführt.

Kaunas - Bundesliga-Stürmer Vedad Ibisevic hat die Fußball-Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina zur ersten WM-Teilnahme geführt. Der Stuttgarter erzielte das Siegtor zum 1:0 (0:0) in Litauen und sicherte seinem Team damit den ersten Platz in der Qualifikationsgruppe G. Der punktgleiche Ex-Europameister Griechenland muss dagegen nach dem 2:0 (1:0) gegen Liechenstein aufgrund der deutlich schlechteren Tordifferenz als Tabellenzweiter in die Play-offs für die WM 2014 in Brasilien.

Bosnien dominierte in Kaunas von Beginn an das Spiel, kam über Ibisevic und den Ex-Wolfsburger Edin Dzeko immer wieder zu hochkarätigen Torchancen. Doch der starke litauische Torhüter Giederius Arlauskas war lange nicht zu überwinden. Erst in der 68. Minute traf Ibisevic aus fünf Metern, es war sein achtes Tor in der WM-Qualifikation. Neben dem VfB-Profi spielten auch der Leverkusener Emir Spahic, der Braunschweiger Ermin Bicakcic und der Hoffenheimer Sead Salihovic von Beginn an.

In Piräus brachte Dimitrios Salpingidis den Europameister von 2004 gegen den Fußballzwerg Liechtenstein früh in Führung (7.). Danach blieben die Griechen zwar überlegen, aber wenig zwingend. Erst in der 81. Minute erhöhte Altstar Georgios Karagounis auf 2:0.

Facebook, Twitter und Google+

Freund von 11FREUNDE werden